Bank- und Kapitalmarktrecht

Ein Tätigkeitsschwerpunkt ist das Bankrecht,  zu dem das Kreditrecht gehört.
 

Ich bin über ein großes Netzwerk von Fachkollegen stets über die aktuellen Entwicklungen rund um Bankgeschäfte und deren rechtlicher Würdigung informiert. Die Fortbildung zum Fachanwalt für Bank- und Kapaitalmarktrecht habe ich im Jahre 2017 erfolgreich absolviert. 
 

Themen wie die gescheiterte Geldanlagen, problematische Darlehensverträge, Betrug im Zusammenhang mit Online-Banking oder Kartenzahlungen oder auch Geldwäsche bearbeite ich.

 


Wegen meiner Vorbildung als Bankkaufmann verfüge ich über die entsprechende Erfahrung im Umgang mit Banken. 

 

Gewerbetreibenden biete ich eine kompetente Beratung- und Rechtsvertretung in alles Fragen der Unternehmensfinanzierung, Kreditsicherheiten, Zahlungsverkehr, öffentliche Fördermittel und Geldwäscheprävention. 

 

Interessante News

Klagen gegen Münchner und Nürnberger Sparkassen: Geduldsprobe für Verbraucher:innen (Fri, 13 May 2022)
<p>Das Bayerische Oberste Landesgericht hat heute in den mündlichen Verhandlungen zu falsch berechneten Zinsen bei Prämiensparverträgen der Stadtsparkasse München und der Sparkasse Nürnberg noch kein Urteil gesprochen. Die Richter:innen planen ein Sachverständigen-Gutachten einzuholen.</p>
>> Mehr lesen

Weichen für Zahlungsverkehr der Zukunft stellen (Wed, 04 May 2022)
<p>Bezahlen gehört zum Alltag dazu – ob im Supermarkt, beim On-line-Shopping oder am Fahrkartenautomat. Durch die Digitalisierung wird der Zahlungsverkehr zunehmend komplexer. Ein Gutachten im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zeigt die Bedürfnisse von Verbraucher:innen im digitalen Zahlungsverkehr. </p>
>> Mehr lesen

Klagen gegen Münchner und Nürnberger Sparkassen: letzte Chance zum Anmelden (Tue, 19 Apr 2022)
<p>Am 13. Mai 2022 um 9.30 Uhr startet die mündliche Verhandlung der Klage gegen die Sparkasse Nürnberg. Um 13.30 Uhr geht es mit dem Verfahren gegen die Stadtsparkasse München weiter. Betroffene Prämiensparer:innen können sich noch bis zum 12. Mai 2022 im Klageregister beim Bundesamt für Justiz anmelden. </p>
>> Mehr lesen

Kleine Kredite - große Probleme (Wed, 13 Apr 2022)
<p>Verbraucherschutzstandards sollten auch für Mini- und Kurzzeitkredite gelten, fordert Dorothea Mohn, Leiterin Team Finanzmarkt beim vzbv. Die Bundesregierung sollte daher den Vorschlag der Europäischen Kommission zur Überarbeitung der Verbraucherkreditrichtlinie unterstützen.</p>
>> Mehr lesen

Verivox-Werbung für Nullzinskredite war unzulässig (Thu, 31 Mar 2022)
<p>Das Heidelberger Landgericht hat dem Vergleichsportal Verivox untersagt, für Ratenkredite mit einem effektiven Zinssatz ab 0,0 Prozent zu werben, die vorgeschriebenen Pflichtangaben zu den Konditionen aber lediglich in einer kleinen Fußnote unterhalb der Werbung zu platzieren. Der vzbv hatte dem Unternehmen unlautere Werbung für Kredite vorgeworfen.</p>
>> Mehr lesen

Europäische Studie zeigt Verfehlungen bei Kreditvergabe (Fri, 25 Mar 2022)
<p>Kredite können dabei helfen finanzielle Anforderungen zu meistern. Laut einer europaweiten Studie der Nicht-Regierungsorganisation Finance Watch werden Kredite allerdings oft am Verbraucherbedarf vorbei vergeben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert, Verbraucher:innen durch eine Überarbeitung der EU-Verbraucherkreditrichtlinie besser bei der Kreditvergabe zu schützen.</p>
>> Mehr lesen

Sparkasse Märkisch-Oderland: Klageregister jetzt eröffnet (Mon, 14 Mar 2022)
<p>Prämiensparer:innen in Brandenburg können sich ab sofort kostenfrei der Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland anschließen. Die Klage hat der vzbv Ende des Jahres 2021 eingereicht. Es geht um die Frage, ob die Sparkasse Zinsen an Kund:innen mit Prämiensparverträgen nachzahlen muss.</p>
>> Mehr lesen

Klage gegen zwei Sparkassen in Sachsen-Anhalt: Anmeldung ab sofort möglich (Wed, 02 Mar 2022)
<p>Prämiensparer:innen in Sachsen-Anhalt können sich jetzt kostenfrei den Musterfeststellungsklagen gegen die Kreissparkasse Stendal und die Sparkasse Mansfeld-Südharz anschließen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Klagen Ende des vergangenen Jahres eingereicht. </p>
>> Mehr lesen

Sie haben Fragen zu den Leistungen?

Kontaktieren Sie mich unter 0431 9976571 oder direkt per Kontaktformular.