Kanzlei Herte Rechtsanwalt & Bankkaufmann
Kanzlei Herte                                           Rechtsanwalt & Bankkaufmann 

Bank- und Kapitalmarktrecht

Ein Tätigkeitsschwerpunkt ist das Bankrecht,  zu dem das Kreditrecht gehört.
 

Ich bin über ein großes Netzwerk von Fachkollegen stets über die aktuellen Entwicklungen rund um Bankgeschäfte und deren rechtlicher Würdigung informiert. Die Fortbildung zum Fachanwalt für Bank- und Kapaitalmarktrecht habe ich im Jahre 2017 erfolgreich absolviert. 
 

Themen wie die gescheiterte Geldanlagen, problematische Darlehensverträge, Betrug im Zusammenhang mit Online-Banking oder Kartenzahlungen oder auch Geldwäsche bearbeite ich.


Wegen meiner Vorbildung als Bankkaufmann verfüge ich über die entsprechende Erfahrung im Umgang mit Banken. 

 

Gewerbetreibenden biete ich eine kompetente Beratung- und Rechtsvertretung in allen Fragen der Unternehmensfinanzierung, Kreditsicherheiten, Zahlungsverkehr, öffentliche Fördermittel und Geldwäscheprävention. 

 

 

Typische Fragen an mich sind:

 

  • Ich habe einen Kredit aufgenommen und kann die Raten nicht mehr bezahlen. Was kann ich tun?
  • Meine Bank hat mein Konto gekündigt. Was kann ich tun?
  • Ich habe auf meiner Kreditkarte einen Betrugsvorfall bemerkt. Was kann ich tun?
  • Ich habe von meiner Bank unberechtigte Gebühren erhoben bekommen. Was kann ich tun?
  • Ich habe bei meiner Bank Geld verloren. Was kann ich tun?

 

Phishing - Hilfe vom Anwalt im Betrugsfall

Phishing, auch bekannt als Online-Banking-Betrug oder Internetbetrug, stellt eine ernsthafte Gefahr dar. Hierbei handelt es sich um eine betrügerische Methode, bei der Kriminelle versuchen, an persönliche und vertrauliche Informationen von Personen zu gelangen. Diese Informationen umfassen häufig Zugangsdaten zu Online-Konten, Kreditkartendaten und andere sensible Daten. Die Betrüger nutzen oft täuschend echt aussehende E-Mails, die vermeintlich von vertrauenswürdigen Quellen wie Banken, Online-Shops oder sozialen Netzwerken stammen, um ihre Opfer zu täuschen. In solchen E-Mails werden die Empfänger häufig dazu aufgefordert, auf einen Link zu klicken, der zu einer gefälschten Website führt. Dort sollen dann Zugangsdaten und persönliche Informationen eingegeben werden. Es ist äußerst wichtig, wachsam zu sein und solche betrügerischen Aktivitäten zu erkennen, um die eigene Sicherheit im Internet zu gewährleisten.

Wenn Sie Opfer eines Betruges geworden sind, stehen Ihnen unter sehr strengen Voraussetzungen Ansprüche gegenüber Ihrer Bank zu. Ich setze mich für SIe ein, damit unberechtigte Buchungen rückgängig gemacht werden.

Interessante News

Bank oder Betrüger: Erkennen von Phishing fällt schwer (Thu, 16 May 2024)
<p>Verbraucher:innen können betrügerische Phishing-Mails nicht gut von echten E-Mails oder Abläufen bei ihrer Bank unterscheiden. Das zeigt eine repräsentative Online-Befragung des Verbraucherzentrale Bundesverbands.</p>
>> Mehr lesen

Transparenzvorgaben beim Scoring müssen umfassend gestaltet und kontrolliert werden (Mi, 15 Mai 2024)
<p>Der Bundestag berät über den Regierungsentwurf zum neuen Bundesdatenschutzgesetz. Darin enthalten sind wichtige Vorschläge für eine verbraucherschützende Regulierung des Bonitäts-Scorings durch Wirtschaftsauskunfteien. Der vzbv nimmt Stellung.</p>
>> Mehr lesen

Europaweiter Vergleich: Basiskonto in Deutschland am teuersten (Mo, 25 Mär 2024)
<p>In Deutschland werden in der Spitze die teuersten Basiskonten angeboten. Das ergab ein europaweiter Vergleich von Basiskonto-Entgelten des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). </p>
>> Mehr lesen

„Es braucht ein Provisionsverbot beim Verkauf von Finanzanlageprodukten" (Do, 21 Mär 2024)
<p>Provisionen beeinflussen negativ die Qualität von Finanzanlagen für Verbraucher:innen. Nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverband ist daher ein Provisionsverbot beim Verkauf von Finanzanlageprodukten notwendig.</p>
>> Mehr lesen

Weltverbrauchertag: Verbraucherzentralen für sicheres Online-Shopping (Di, 12 Mär 2024)
<p>Online-Shopping kann komfortabel sein, birgt aber auch einige Risiken. Zum Weltverbrauchertag am 15. März informieren die Verbraucherzentralen über Fallen und Ärgernisse. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert von der Politik, das Einkaufen im Netz sicherer zu machen</p>
>> Mehr lesen

Urteil zu Prämiensparverträgen: Sparkasse Nürnberg hat Zinsen falsch berechnet (Mi, 28 Feb 2024)
<p>Die Sparkasse Nürnberg hat vielen Prämiensparern nach Ansicht der Verbraucherzentrale jahrelang zu wenig Zinsen gezahlt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat mit Unterstützung der Verbraucherzentrale Bayern deswegen im Juli 2020 eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Nürnberg erhoben.</p>
>> Mehr lesen

Bargeldforum: Bezahlen zukunftsfest machen (Fr, 16 Feb 2024)
<p>Bargeld ist das beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland. Für Verbraucher:innen wird der Zugang zum Bargeld schwieriger. Das legt das Ergebnis einer Onlinebefragung des Meinungsforschungsinstitutes eye square GmbH unter 1.000 Internetnutzer:innen im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) nahe. Demnach hat sich für gut ein Viertel der Befragten in den vergangenen drei Jahren der Weg zum Abheben von Bargeld verlängert. Die Kosten für eine Bargeldabhebung sind für 23 Prozent der Befragten gestiegen.</p>
>> Mehr lesen

Bargeldforum: Bezahlen zukunftsfest machen (Fr, 16 Feb 2024)
<p>Bargeld ist das beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland. Für Verbraucher:innen wird der Zugang zum Bargeld schwieriger. Das legt das Ergebnis einer Onlinebefragung des Meinungsforschungsinstitutes eye square GmbH unter 1.000 Internetnutzer:innen im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) nahe. Demnach hat sich für gut ein Viertel der Befragten in den vergangenen drei Jahren der Weg zum Abheben von Bargeld verlängert. Die Kosten für eine Bargeldabhebung sind für 23 Prozent der Befragten gestiegen.</p>
>> Mehr lesen

Sie haben Fragen zu den Leistungen?

Kontaktieren Sie mich unter 0431 9976571 oder direkt per Kontaktformular.



Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Michael Herte